Leinensymbole

Das Symbol für Ruhe!

Das Ziel: Nachgiebigkeit fördern.

Ruhe: "Fuß auf der Leine". Der Hund darf "stehen, sitzen oder liegen". 

Bleib-Bereich 1: Bleib, bis ich dich rufe!

Das "Bleib, bis ich dich rufe" ist ohne Leine (und ohne Halsung).

Der Hund wird abgerufen, die Leine befindet sich beim Hundehalter. 

Bleib-Bereich 1: Bleib an meiner Seite!

Bei "Bleib an meiner Seite" soll der Hund anhand motivierender Körpergesten so lange an der Seite laufen, also "Bei Fuß" gehen, bis Sie ihn (über Geste o. Laut) wieder freigeben.

Bleib-Bereich 2: Bleib, es folgt eine Aufgabe!

Bei "Bleib, es folgt eine Aufgabe" liegt die Leine (und z. B. die Dummytasche) am Boden.

Der Hund erledigt eine (Apportier-) Aufgabe und kommt zurück zur Leine (Tasche), die den Treffpunkt definiert.

Bleib-Bereich 3: Bleib, bis ich dich abhole!

Bei "Bleib, bis ich dich abhole" liegt immer ein Gegenstand (Tasche, Hut, etc.).

Die Leine ist am Halsband angeklingt, der Hund wird immer abgeholt. Wie bei der Ruheübung darf der Hund "stehen, sitzen oder liegen". 

An- & Ableinen

Freudig und freiwillig schlüpft der Hund durch die Halsung.

Druckversion Druckversion | Sitemap

Impressum

Datenschutz


Hundeschule AMS © 2018

Anrufen

E-Mail